California Transparency in Supply Chain Act (Kalifornisches Gesetz zur Transparenz der Lieferkette)/UK Modern Slavery Act (Gesetz gegen moderne Sklaverei)

Herschel Supply ist bestrebt, designorientierte Qualitätsprodukte mit verantwortungsvollen Herstellungsverfahren zu entwickeln. Unsere Liebe zum Detail spiegelt sich auch in unserer Lieferkette wider – wir bekennen uns zur Achtung der Menschenrechte und verlangen von unseren Fabriken und Lieferanten ein hohes Maß an Transparenz.

Der Verhaltenskodex von Herschel Supply verbietet Zwangs- und Pflichtarbeit jeglicher Art, einschließlich Menschenhandel, und spiegelt die internationalen Standards wider, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der UN-Konvention über die Rechte des Kindes sowie den geltenden ILO-Konventionen und Bundesgesetzen festgelegt sind. Alle Werke und Lieferanten erhalten unseren Verhaltenskodex, bevor wir mit ihnen zusammenarbeiten.

VERIFIZIERUNG

Herschel Supply führt jährliche soziale Compliance-Prüfungen und regelmäßige Besuche von Fabriken in der Lieferkette durch, um die Einhaltung unseres Verhaltenskodexes und anderer Anforderungen zu überprüfen. Subunternehmer unterliegen den gleichen Anforderungen wie zugelassene Fabriken und unbefugte Subunternehmer sind verboten.

REVISIONEN

Herschel Supply führt sowohl planmäßige als auch außerplanmäßige Revisionen seiner Werke und autorisierten Subunternehmer durch, um die Einhaltung unseres Verhaltenskodexes zu überwachen. Alle Fabriken, die Fertigprodukte herstellen, werden mindestens einmal jährlich von einem unabhängigen, akkreditierten Dritten auditiert.

ZERTIFIZIERUNG

Die direkten Materiallieferanten von Herschel Supply erhalten unseren Verhaltenskodex und müssen alle geltenden lokalen Gesetze einhalten. Von allen werkseitig beschafften Lieferanten wird erwartet, dass sie die geltenden lokalen Gesetze in Bezug auf Sklaverei und Menschenhandel einhalten.

RECHENSCHAFTSPFLICHT

Herschel Supply überprüft alle Revisionen der Lieferkette und entwickelt Empfehlungen und Korrekturmaßnahmen für das Werk oder den Lieferanten. Herschel Supply kann Fabriken, Lieferanten oder andere Partner kündigen, wenn sie den Verhaltenskodex nicht einhalten. Unser Verhaltenskodex entspricht internationalen Standards und wird bei Bedarf aktualisiert.

SCHULUNG

Herschel Supply führt interne Schulungen zum Verhaltenskodex für Mitarbeiter und Führungskräfte durch, die direkt für das Supply Chain Management verantwortlich sind, um das Bewusstsein für Fragen der Lieferkette einschließlich Menschenhandel und Sklaverei zu schärfen. Darüber hinaus bieten wir unseren Fabriken und Lieferanten bei Bedarf Schulungen und Unterstützung auf der Grundlage der Ergebnisse unserer Revisionen an.

Diese Offenlegung erfolgt in Übereinstimmung mit dem California Transparency in Supply Chains Act und dem UK Modern Slavery Act und wurde vom Board of Directors von Herschel Supply am 5. März 2019 für das Geschäftsjahr 2019 genehmigt.

Powered By OneLink